Das unumstrittene Highscoreboard: Die Sache mit den Päds…

Wo es Licht gibt, gibt es auch Schatten. Die, die durch die Dunkelheit gehen, müssen das Licht sehen. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Diese und weitere Plattitüden und unpassende Zitate erspare ich euch um gleich auf des Pudels Kern zu kommen. Nach den ultimativ besten Päds, kommt es, wie es kommen musste: die ultimativ schlechtesten Päds der Videospielgeschichte.

1.Das Päd der ersten Xbox

Der Release der originalen Xbox im Frühjahr 2002 war ja schon eine Zangengeburt. Ein zu hoher Preis, kurz darauf eine Preissenkung, welche die bisherigen Käufer verärgerte und ein Design welches an einen 80er Jahre Videorekorder erinnerte (an die ganz Jungen unter euch: das ist sowas wie Netflix, nur dass man zurückspulen musste).

Den Vogel abgeschossen hat aber der Controller. Um ihn zu bedienen musste man Profiwrestler sein oder einfach die Hände eines Pferdeschmieds haben. Zu sagen, das Päd sei wuchtig, ist so, als wenn man sagen würde, King Kong sei lediglich ein grossgewachsner Schimpanse. Microsoft hatte irgendwann genug von den von Sehnenscheidenentzündungen geplagten Spielern und man durfte sich nun einen neuen Controller kaufen gehen, der auf erträgliche Grösse eingeschrumpft worden war.

2. Der Klumpen des Atari Jaguars

Wenn ein Päd die Knöpfe A, B, C, Pause und Options sowie eine komplette Telefontastatur in seinem Billigplastikgehäuse unterbringen will, dann kommt sowas dabei raus. Das Päd schreit förmlich „Bitte töte mich“. Der Designer sollte mit einem lebenslangen Berufsverbot belegt werden und… ach, guckt euch das Teil doch an… da brauchts doch keine Worte für… Wer hat denn das bei Atari durchgewunken?

3. Philips CDi Dings

Nein, einfach, Nein! Das Ding hat keine Existenzberechtigung, in keiner der unendlich vielen Parallelwelten ist dieses Päd ein valables Eingabegerät.

4. Panasonic 3DO Gedöhns

Irgendwie dachten Mitte der 90er alle, man müsse jetzt das Rad neu erfinden, und alle scheiterten kläglich. So auch Panasonic mit ihrer 3DO Konsole. Ein wenig bei Nintendo geklaut, bisschen bei Sega geborgt und den Rest selber schlecht dazu erfunden; kann man machen, ist halt nur einfach doof.

5. Das Sega Saturn Päd

Ist schon das Standard Saturn Päd keine haptische Grosstat, so ist der Sega Saturn 3D Controller echt hart an der Grenze zur Folter, von Augen und Hände gleichermassen. Wenn man einen Controller rund um ein Spiel entwickelt, kann das manchmal funktionieren (siehe alte Guitar Hero Teile) oder eben auch nicht. Man muss Sega zu Gute halten, dass sie hier mit einem analogen Steuerknüppel experimentierten. Wer weiss, ob unsere Controller heute das wären, was sie sind, ohne diese Ausgeburt der Hölle. „Nights into Dreams“ war damit übrigens ziemlich gediegen spielbar, nur naja, alles andere halt nicht…

Zwei Sonderpreise gehen an Nintendo und Sony:

Der erste Controller der PS3 verzichtete auf die Rumblemotoren, um auf eine halbgare Bewegungsmechanik zu setzen, welche Nintendo kurz zuvor merklich eleganter und sinnvoller bei der Wii etablierte. Das bemerkte Sony dann relativ schnell und voilà, plötzlich hatten neue PS3 Päds wieder Rumble, obwohl an einer E3 noch behauptet worden war, die Zeit der Rumblepäds sei bereits vorbei.

Das N64-Päd…und ja, ich liebe es, also bitte keine Steine auf mein Auto werfen.
Die Optik, die Sache mit den drei Hörnchen, ein Analogstick, der Z-Knopf, Memorycard und Rumbleslot. Es ist und bleibt eine Ikone. Die Tastenanordnung funktioniert halt nur bei eigens für die Konsole entwickelten Spielen wirklich gut, aber jä nu. Wirklich schlimm wiegt die Tatsache, dass durch exzessives MarioKart64 zocken (und anders kann man das nicht spielen) der Analogstick schneller ausleiert als eine billige Boxershorts aus der Grabbelkiste.

Text und Bewertung vom ponyhofbesucher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close