Gran Turismo World Finals in Monaco

Vom 22. – 24. November 2019 fanden in Monaco die zweiten World Finals für „Gran Turismo“ Gamer statt. Rund um die Suche nach dem besten GT Fahrer gab es aber noch zahlreiche andere Highlights. So war auch Formel 1 Fahrer Lewis Hamilton vor Ort. Der Star bekam gleich etwas zu tun, denn zusammen mit Serienschöpfer Kazunori Yamauchi stellte er den neuen „Lewis Hamilton Time Trial Challenge DLC“ vor, welcher am 28. November 2019 erscheinen wird. Darin habt ihr auf zehn Rennstrecken die Möglichkeit, gegen die virtuelle Bestzeit des Engländers anzutreten. Das ist aber noch nicht alles, denn ihr könnt euch im DLC auch diverse Tipps und Tricks des sechsmaligen F1-Weltmeisters holen, um noch schneller zu werden.

Im neuen DLC enthalten sind auch vielseitig anpassbare Geistdaten, gegen welche ihr antreten könnt. Als Belohnung warten Credits, und später auch neue Fahrzeuge. Besonders erfolgreiche Gamer erwartet anscheinend auch ein mysteriöser Sonderpreis. Was das genau sein soll, bleibt noch geheim. Der einzige Hinweis besteht darin, dass er in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern von Hamiltons „Project 44“ entworfen wurde.

Bisher kennen wir nur den Preis des DLCs in Amerika, dieser soll 7.99 USD betragen. Die Erweiterung soll ab morgen im PS Store verfügbar sein, mehr Infos haben wir leider noch nicht.

Laguna Seca kehrt zurück!

Des Weiteren wurde auch noch eine neue/alte Strecke für „Gran Turismo Sport“ angekündigt. Es handelt sich um die erste Strecke, welche überhaupt in einem GT Spiel verfügbar war. So kehrt die Laguna Seca nun also ins aktuelle Game zurück!

Zwei neue Fahrzeuge für GT Sport

Auch zwei neue Fahrzeuge wurden bekannt gegeben. Der Lamborghini V12 Vision Gran Turismo ist vom Rennstall sogar in Originalgrösse nachgebaut worden. Er soll im Fühjahr 2020 in „GT Sport“ zum Gratisdownload verfügbar sein.

Der zweite Wagen ist von Mazda und kommt erst zum Start der nächstjährigen GT-Championship-Season. Es handelt sich um den RX-Vision GT3 Concept. Da die Modellierungen aber noch nicht ganz abgeschlossen sind, wurde dieser (noch) nicht nachgebaut und erstmal nur als Skizze vorgestellt.

Der Manufacturer Cup Final

Kommen wir nun aber wieder zum Eingemachten! Wir möchten schliesslich noch wissen, wer sich denn nun die Krone der diesjährigen GT-Saison aufsetzen darf.

Am Samstag 23. November 2019 fand das Finale des Manufacturers Cup statt. Hier treten Teams der verschiedenen Auto-Hersteller gegeneinander an. Im letzten Rennen konnte sich Team Toyota den Sieg holen. Dahinter klassierten sich Team Mercedes-Benz. Der Fahrer von Team Audi war bis kurz vor der Ziellinie noch auf Platz drei, doch dann verlor er die Nerven und landete nach einem Rempler samt anschliessender Pirouette nur noch auf dem zehnten Platz. So war Team Chevrolet der glückliche Dritte und holte sich Bronze!

Zusammen mit den Punkten des letzten Rennens konnte nun das Podest der gesamten Saison ermittelt werden:

1.Platz: Team Toyota mit 46 Punkten

2. Platz: Team Mercedes-Benz mit 42 Punkten

3. Platz: Team Alfa Romeo mit 27 Punkten

Team Toyota bei der Pokalübergabe

Der Nations Cup Final

Nun kommt das Highlight der ganzen Veranstaltung: der Nation Cup! Hier treten Gamer aus verschiedenen Nationen unter deren Flagge gegeneinander an.

Bereits am Freitag 22. November 2019 wurde das Halbfinale ausgetragen und so kämpften am Sonntag 24. November 2019 noch zwölf Fahrer um den Titel. In vier Final-Rennen wurde dieser ermittelt. Los ging’s auf dem Autodromo Nazionale Monza mit Fahrzeugen vom Typ Nissan Motul Autech GT-R ’16. Bereits früh setzte sich der deutsche Mikail Hizal an die Spitze. Auch in den drei weiteren Rennen auf dem Circuit de Spa-Francorchamps, dem Circuit de la Sarthe sowie dem Autodromo de Interlagos gab er seine Führung dank beinahe fehlerfreier Fahrt nicht mehr ab. Zum Schluss sah das Podest wie folgt aus:

1.Platz: Mikail Hizal (Deutschland)

2. Platz: Cody Nikola Latkovski (Australien)

3. Platz: Takuma Miyazono (Japan)

Der Sieger aus Deutschland bekam seine Trophähe, begleitet von einem Funkenfeuerwerk, von „Gran Turismo“-Erfinder Kazunori Yamauch höchst persönlich überreicht. Zudem erhält er (genau wie die Gewinner realer FIA-Motorsport-Serien) auf der FIA-Preisgala im Dezember in Paris eine zusätzliche Auszeichnung.

Für mehr Infos besucht den Beitrag von games.ch oder besucht ihre Facebookseite. 🙂
Wir möchten uns herzlich bei games.ch für die Bereitstellung der Infos und Fotos bedanken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close