Reisebewertung: Motel Bates (Psycho)

Auf der Durchfahrt über die alte Landstrasse zwischen Phoenix und L.A. übernachteten wir im pittoresken Motel Bates. Die Zeit scheint hier stehen geblieben zu sein, so ist nicht nur die Unterkunft selbst, sondern auch das daran angeschlossene Herrenhaus in nostalgischem Schwarz/Weiss gehalten. Die nahe gelegene Sumpflandschaft bietet zudem eine friedvolle Atmosphäre für den ein oder anderen Spaziergang und beeindruckt mit idyllischer Flora und Fauna.

Der freundliche Rezeptionist hiess uns herzlich willkommen und servierte sogleich ein paar belegte Brote. Es stellte sich heraus, dass er auch der Inhaber dieses gemütlichen Motels ist und zeitgleich Mädchen für alles. Er putzt, betreut die Gäste, erledigt sämtliche Arbeiten und kümmert sich überdies noch um seine schwer kranke Mutter.

Lieber Norman, hierfür verdienst du unseren vollen Respekt und tiefstes Mitgefühl! Es ist rührend, wie du dich um deine Mutter kümmerst und gleichzeitig den Familienbetrieb am Laufen hältst, das ist selten auf dieser Welt! Ganz nebenbei hat der gute Mann auch ein sehr anspruchsvolles Hobby; er stopft Vögel aus. Ein paar seiner herausragenden Arbeiten sind auch in den jeweiligen Zimmern zu sehen; wunderschön!

Apropos: die Räume sind einfach aber zweckmässig gehalten. Im Bad steht sogar eine Badewanne in der man eigentlich auch duschen könnte, bei uns fehlte allerdings der Duschvorhang… Dies blieb aber der einzige Makel während unseres Aufenthaltes.

Ansonsten ist das Motel Bates nämlich sehr zu empfehlen, der gute Norman leistet tolle Arbeit und ist immer für eine Anekdote gut. Wenn ihr also mal in der Gegend unterwegs seid, nehmt statt des Highways ruhig einmal die alte Landstrasse, es lohnt sich! Leider gibt es mittlerweile viel zu wenige solcher Familienbetriebe, bei denen der Gast noch als solcher geschätzt wird und der Inhaber sich zu einem setzt, um ein wenig zu parlieren.

Lieber Norman; gerne kommen wir wieder und richte deiner Mutter liebe Grüsse und die besten Genesungswünsche aus. Leider konnten wir sie ja nicht Kennenlernen, aber nächstes Mal bestimmt.

5 Duschvorhänge Sterne

Text von Ponyhof Besucher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close