Rezension: Dreamin’ Sun Vol. 1 von Ichigo Takano

Die Dreamin‘ Sun Reihe von Ichigo Takano ist ein Shoujo Manga, richtet sich also vor allem an junge Mädchen und das Genre ist Romance. Die Hauptfigur Shimana zieht in eine WG mit anderen jungen Männern ein, da sie das Gefühl hat, in ihrer Familie keinen Platz mehr zu haben. Shimanas Mutter ist verstorben und ihr Vater hat neu geheiratet. Ausserdem hat sie nun auch einen kleinen Halbbruder und Shimana kann sich irgendwie nicht mit dieser neuen Familienkonstellation anfreunden. Und natürlich gibt es in dieser WG jemanden, der ihr besonders gut gefällt.

Der Auftakt dieser Reihe ist gut gelungen. Der Manga ist unterhaltsam und so wie man das auch sonst von Shoujo Mangas kennt. Das beste Wort das mir dazu einfällt ist «cute». Vor allem, da wir dem altbekannten Fall von Instalove schon in weniger als der Hälfte des Mangas begegnen.

Wer die andere bekannte Reihe «Orange» von Ichigo Takano kennt, weiss, dass der Zeichenstil toll ist. Aber anders als in «Orange» fehlt hier dem Plot etwas Tiefe und Glaubwürdigkeit. Trotzdem würde ich sagen, ist der Manga gut genug für Zwischendurch, da man nicht viel nachdenken muss und unterhalten wird. Ich würde sagen, es handelt sich hierbei mehr um einen Wohlfühl-Manga. Sicherlich empfehlenswert für diejenigen, die Shoujo Mangas mögen und Fan von Takanos Zeichenstil sind.

Text von abookofonesown

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close